KARNEVAL IN STOLZENAU 2017

Carsten II. und Tanja I. regieren das Narrenvolk in Stolzenau

„Helau & Hurra: Es ist ein Prinzenpaar.“ Stolzenaus Karnevalisten staunten nicht schlecht, als Werner Kosjak, Vorsitzender des Karnevalsvereins Rot-Gold, das Geheimnis um die neue Regentschaft lüftete.

Mit tosendem Beifall und lauten Helau-Rufen wurde das neue Regentenpaar Prinz Carsten II. und Prinzessin Tanja I. (mit bürgerlichem Namen Carsten und Tanja Prüße) von den Narren und Närrinen begrüßt.

Als ihren persönlichen Adjutanten wählten die Majestäten Marvin Hofmann aus. Er wird ihnen in der kommenden Session zur Seite stehen.

Das war mal wieder Überraschung pur, doch dafür ist der Stolzenauer Karnevalsverein ja bekannt. Das Prinzenpaar wohnt zwar seit einiger Zeit in der Nähe von Lüneburg, doch seine Wurzeln sind in Stolzenau bzw. Landesbergen fest verankert. Die Prinzessin stammt sogar aus königlichem Hause, war doch ihr Vater, Heinrich Mohrmann, einst Schützenkönig in Stolzenau.

Das närrische Treiben im Weserflecken gehört schon seit vielen Jahren zu den besonderen Events, die Carsten II. und Tanja I. besonders gern mit ihren Freunden feiern. Somit war es für die Beiden keine Frage, sich für das Ehrenamt zu bewerben. Nach Verlesung der Proklamation hatte das Majestätenpaar auch gleich reichlich zu tun, denn ein ganzer Saal voll gut gelaunter Gäste, konnte es nicht abwarten, der neuen Regentschaft mit guten Wünschen, herzlichen Umarmungen und jede Menge Küsschen eine humorvolle Session zu wünschen.

 

Historie - Geschichte des Stolzenauer Karnevals

Im Jahr 1970 wurde der Verein der „OOCC de Weserpeerden" von den Soldaten der holländischen Kaserne gegründet. Der erste Umzug fand 1975 mit dem Startpunkt in der Holländersiedlung und dem Ziel in der Kaserne statt. Der erste Umzug durch den Ortskern von Stolzenau mit dem Ende auf der Zollwiese und der Preisverleihung im Hotel „Zur Post" war 1985. Ein Jahr später wurde der Name dieses Karnevalsvereins in „CC de Weserpeerden" geändert. Seit 1990 findet auch die Preisverleihung im Festzelt auf der „Zollwiese" statt.

Nach dem politischen Mauerfall mussten die Holländer Stolzenau (bis Ende 1995) verlassen. Es drohte dem Karneval das Aus. Zur Aufrechterhaltung des Stolzenauer Karnevals wurde 1991 eine Fördergemeinschaft (Fögemei) gegründet, die sich seither häufiger traf. Der holländische Verein wurde mit beratender Funktion dazugeladen, um offene Fragen zu klären. Am Ende des Jahres 1992 wurde der Stolzenauer Karnevalsverein „SKV Rot - Gold e.V." gegründet. Die Eintragung des SKV ins Vereinsregister fand laut Satzung am 18. Januar 1993 statt.

Unseren Namen hat Cor Rehbergen erfunden, obwohl die Bezeichnung eigentlich aus den Farben der Stolzenauer Fahne entnommen wurde. Der erste Umzug fand 1993 gemeinsam mit dem holländischen Karnevalsverein „C.C. de Weserpeerden" statt. Der erste Umzug in eigener Regie war 1994. Im gleichen Jahr, am 11.11.1994, wurde „Adelheid I." als erste Prinzessin des Stolzenauer Karnevalsvereins „SKV Rot-Gold" proklamiert.

Die Gründungsmitglieder waren:

  • Wolfgang Siebert
  • Ruth Langerwisch
  • Ines Berendsen
  • Landolf Kollstede
  • Roel Dolfing
  • Klaus Meyer
  • Uli Rokahr

Fotos-FB

KARNEVAL IN STOLZENAU 2017

Walko Getränke GmbH

Hafenstraße 4

31592 Stolzenau

Fon:   05761 - 1028

Fax:   05761 - 1525

Copyright © 2016. All rights reserved. Webseitenbetreuung: www.defort.de, Bassum